Etretat und Fougeres


  • Reiseblog. Touren 2015

  • 2015. Frankreich. Normandie, Bretagne, Paris, Picardie


  • Intro Etretat



    Immer wieder gerne in Etretat.


    Die Manneporte (großes Tor).
    Der Felsenturm Manneporte (großes Tor), befindet sich südwestlich des Valleus-de-Jambourg und des Porte d‘Aval. Dieser Felsenturm mit dem Torbogen ist größer als die Port d‘Aval.

    Camping Etretat

    Camping Etretat

    Mehr zu: Camping-Etretat



    Etretat


    13. Mai 2015. Auch diese Stadt befindet sich im Département Seine-Maritime in der Region Haute-Normandie. Markantes Merkmal und oft fotografiert sind die Felsenformationen, die Etretat an beiden Seiten des grobkörnigen Kieselstrands begrenzen. Die weissen Kreidefelsen werden auch als Alabasterküste bezeichnet.


    Der Strand von Etretat
    Der Strand


    Mythen und Geschichten über Etretat


    Wie Türme ragen einzelne Felsen aus dem Atlantik. Schriftsteller wie Victor Hugo, Alexandre Dumas oder Maurice Leblanc inspirierte diese Stadt zu ihren Büchern. So lebte die Figur des genialen Gentlemandiebs Arsène Lupin (Maurice Leblanc) dort. Er hatte die von ihm gestohlene Mona Lisa in einem der Felsentürme versteckt.


    Chambre des Demoiselles Etretat

    Chambre des Demoiselles. Die Mädchenkammer


    Hier ließ der Baron de Fréfossé die Mädchen Jolivet, Jacinthe, Eléonore und Catherinette in der Kammer im Inneren des Felsens einmauern, weil diese ihm nicht als Mätressen zu Diensten sein wollten. Dort sind sie verhungert. Fischer auf dem Meer sahen ihre toten Körper gegen Himmel schweben.


    Aber auch bei Künstlern war dieser Ort sehr beliebt


    Aber auch Maler wie Claude Monet oder Edgar Degas ließen sich von diesem Ort verzaubern und der Komponist Jacques Offenbach hielt sich gerne hier auf. Monet hatten es vor allen Dingen die Felsen angetan. In etlichen Bildern und Zeichnungen, aus verschiedensten Positionen und in den schönsten Farben stellte er diese Felsen in seinen Bildern dar und machten sie zu einem stimmungsvollen Abild der Alabasterküste


    Die Alabaster-Küste von Etretat
    Die Alabaster-Küste bei Etretat


    Bei diesem Besuch schien die Sonne


    Bei diesem Besuch ließ uns das Wetter nicht im Stich wie im Juni 2011. In Etretat schien die Sonne. Wir nutzten die Gelegenheit zum Bummeln in den kleinen Gässchen.


    Die Kapelle Notre-Dame de la Garde oberhalb der Porte d'Amont mit Blick nach Südwesten zur Porte d’Aval und der Aiguille
    Die Kapelle Notre-Dame de la Garde oberhalb der Porte d’Amont mit Blick nach Südwesten zur Porte d’Aval und der Aiguille


    An diesem Tag war Markt in dem Ort. Wir schlenderten über diesen Markt, kauften frisches Gemüse und einige Souvenirs.


    Der Strand von Etretat
    Der Strand von Etretat


    Der Aufstig auf die Klippen aber war sehr mühsam. Jedoch die Aussicht entlohnte uns für unsere Anstreungen. Wir blieben eine Zeitlang dort oben, saßen im Gras und genossen die warme Frühlingssonne und die unbezahlbare Aussicht auf Etretat. Dabei unser Ausblick auf die scheinbare unendliche Weite des Meers.


    Möwe auf den Klippen von Etretat
    Möwe auf den Klippen von Etretat


    Aber es wurde Zeit für den Abstieg, den unsere beiden Hunde warteten schon auf uns.


    Etretat



    Wir blieben nur einen Tag und setzten unsere Reise am nächsten Morgen weiter fort. Als nächstes Ziel stand ein Besuch eines kleinen Ortes, von dem wir vorher noch nie etwas gehört hatten, auf unserem Tagesplan.


    Kurzer Aufenhalt in Fougeres


    14. Mai 2015. Am frühen Morgen verließen wir den Campingplatz in Etretat und machten uns auf den Weg in die Bretagne. Unser Plan war recht einfach. Wir hatten keinen.


    Wohnmobilstellplatz in Fougeres

    Wohnmobilstellplatz in Fougeres

    Mehr zu: Wohnmobilstellplatz-Fougeres



    Auf unserem Weg vorbei an Caen erreichten wir die kleine idyllische Stadt Fougeres in der Nähe von Rennes. Der Wohnmobilstellplatz war sehr bescheiden, aber beabsichtigen nur eine Nacht dort zu bleiben. Da der Platz schon recht voll war mussten wir uns mit dem zufrieden geben was noch frei war. Und der war nicht sehr schön.


    Ein Spaziergang durch Fougeres


    Die Befestigungsmauern des Château Fougères
    Die Befestigungsmauern des Château Fougères


    15. Mai 2015. Am nächsten Morgen unternahmen wir, für unsere Verhältnisse recht früh, eine kleine Entdeckungstour durch den Ort. Die Besichtigung der Burg sparten wir uns, denn wir wollten die Hunde nicht zu lange alleine lassen.


    Die Burg von Fougeres
    Die Burg von Fougeres


    Künstlern wie Victor Hugos und Honoré de Balzacs
    Bei Künstlern wie Victor Hugos und Honoré de Balzacs gehörte diese Stadt zu ihren Lieblingsorten der Bretagne. Wer einmal dort war, kann es verstehen.

    Die Befestigungsmauern des Château Fougères
    Die Befestigungsmauern des Château Fougères

    Der Park am Château Fougères
    Der Park am Château Fougères

    Am Château Fougères
    Am Château Fougères


    Wir verbrachten einen wunderbaren Tag in dem kleinen Städtchen. Aber es wurde Zeit für uns weiter zu fahren. So verließen wir am frühen Nachmittag Fougeres und setzen unserer Reise weiter fort. Wir hatten nur eine Richtung, aber kein direktes Ziel. Wir wollten sehen wie weit wir an diesem Tag kommen werden.



    Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
    Folgen Sie uns auf den sozialen Medien !!!

    Instagramkonto Facebook Konto

    Herzlich Willkommenen auf unserer Webseite. Bitte beachte. Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.