Noch einmal Cannes und Sanremo


  • Reiseblog. Touren 2016

  • Frankreich im September. Die Cote d’ Azur

  • Kurztrips und Motorradtouren 2016

  • Motorradtouren


  • Intro cannes



    Mandelieu-la-Napoule in der Nähe von Cannes


    Camping Les Cigales

    Camping Les Cigales in Mandelieu-la-Napoule

    Mehr zu: Camping-Les-Cigales-Mandelieu-la-Napoule



    25. bis 28. September 2016. Und zum zweiten Mal zog es uns in diesem Jahr nach Cannes. Nachdem wir im Frühjahr zu den Internationalen Filmfestspielen 2016 dort waren, zog es uns im Spätsommer wieder dort hin. Wir verbrachten einige Tage auf dem Campingplatz les Cigales, wie immer wenn wir in Cannes sind.


    Motorradtour nach Juan-Les-Pins


    Mit dem Motorrad machten wir einige Touren in die Umgebung und genossen die sehr angenehme Spätsommersonne. Eine Tour hatte als Ziel den Ort Juan-Les-Pins. Die Nationalstraße D6007 dorthin führt überwiegend am Meer vorbei. Zwischendurch hielten wir einfach an um uns dieses großartige Landschaft anzusehen.


    Yamaha Virago Chopper.
    Yamaha Virago Chopper.


    Der Ort Ort Juan-les-Pins


    Bei dem Ort Juan-les-Pins handelt es sich um ein Seebad an der Côte d’Azur. Bis nach Nizza sind es von dort aus nur noch 20 km und bis nach Cannes nur 12 km. Der Name des Golfe Juan ist auch ein Teil des Ortsnamens. Dieser Ort gehört zur Gemeinde Antibes und liegt im Département Alpes-Maritimes in der Région Provence-Alpes-Côte d’Azur.


    Motorradtour nach Grasse, Nizza und Antibes
    Motorradtour nach Grasse, Nizza und Antibes


    Juan-les-Pins ist ein sehr beliebter Ort, dort wo die Prominenten gerne sich zeigen und ihren Urlaub verbringen. Luxushotels, mondäne Villen sowie Luxusautos und Sportwagen der Superlative prägen das Erscheinungsbild des Ortes und der Umgebung. Ob Marlene Dietrich, Josephine Baker oder Coco Chanel, sie und viele andere Prominente zeigten sich gerne dort und gehörten zu den prominenten Gästen. Und das gilt auch heute noch. Man bleibt gerne unter Seinesgleichen. Dieser Ort wurde zum Symbol für dekadenten Luxus einer dekadenten Gesellschaft. Der Sänger Peter Sarstedt schrieb 1969 den Song”Where do you go to my Lovely”. Damit war nicht eine Frau gemeint, sondern eben diese dekadente Gesellschaft in diesem Ort.


    Vorbei an Monaco nach Sanremo in Italien


    Grasse, die Stadt der tausend Düfte. Parfüm



    Teoule-sur-Mer


    An einem anderen Tag machten wir uns auf den Weg in die andere Richtung. Nämlich nach Teoule-sur-Mer. Auch diese Strecke führt dicht am Meer vorbei. Wir ließen es langsam angehen und genossen den warmen Sommerwind und den Anblick der immer schönen Côte d’Azur. Wie werden wir das vermissen.


    Mit dem Motorrad entlang der Côte d’Azur
    Mit dem Motorrad entlang der Côte d’Azur


    Wenn wir dann wieder zu Hause in Buchholz sein werden, werden die Temperaturen dort wesentlich kühler sein als hier an der Côte d’Azur. Aber daran wollten wir eigentlich noch nicht denken. Also genossen wir noch die paar Tage die Sonne und die Wärme. Nach einigen sehr erholsamen Tagen in der Nähe von Cannes, setzten wir unsere Reise weiter fort. Das nächste Ziel? Mal sehen wie weit wir kommen.


    Mit dem Motorrad entlang an der Cote d‘Azur
    Mit dem Motorrad entlang an der Cote d‘Azur. Nizza (teilweise verdeckt) und das Cap Ferrat


    Sanremo in Italien


    Von Cannes führte und unsere Reise vorbei an Nizza und Monaco nach Sanremo. Wie auch bei unserem letzten Besuch steuerten wir den Wohnmobilstellplatz Camper Area „Pian-di-Poma“ an.


    Wohnmobilstellplatz Area Pian di Poma in Sanremo

    Wohnmobilstellplatz Area Pian di Poma in Sanremo

    Mehr zu: Wohnmobilstellplatz-Area-Pian-di-Poma-Sanremo



    Sonnenuntergang


    Im Gegensatz zu unseren früheren Besuchen ergatterten wir bei diesem Besuch einen Platz, der sich direkt am Meer befindet. Wir richteten das Wohnmobil so aus, dass wir, wenn wir vor dem Wohnmobil sitzen, das Mittelmeer, Sanremo und den Sonnenuntergang sehen konnten.


    Unser Wohnmobilstellplatz in Sanremo/ Italien
    Mal wieder auf dem Wohnmobilstellplatz in Sanremo/ Italien


    Der Sonnenuntergang am Abend zeigte sich in der Tat in seinen schönsten Farben und färbte den Himmel in alle möglichen Rottöne. Lange saßen wir noch bei einem oder mehr Glas Rotwein vor unserem Wohnmobil und genossen den wunderschönen Sonnenuntergang und den Anblick der beleuchteten “Skyline” von Sanremo.


    Sonnenuntergang auf dem Wohnmobilstellplatz in Sanremo
    Sonnenuntergang auf dem Wohnmobilstellplatz in Sanremo


    Das Mittelmeer, das Capo-Verde, das Capo-Nero und die Seealpen


    Sanremo befindet sich zwischen dem Capo-Nero im Westen und dem Capo-Verde im Osten an der Riviera di Ponente in Ligurien. Dies ist sehr vorteilhaft für eine angenehmes Klima. Die Seealpen reichen hier fast bis zum Mittelmeer.


    Blick vom Wohnmobilstellplatz aus nach Sanremo bis zur Spitze des Capo -Verde
    Blick vom Wohnmobilstellplatz aus nach Sanremo bis zur Spitze des Capo -Verde

    Es ist Nacht In Sanremo. Die Stadt erstrahlt in einem ganz besonderen Licht bis zum Capo-Verde
    Es ist Nacht In Sanremo. Die Stadt erstrahlt in einem ganz besonderen Licht bis zum Capo-Verde

    Es ist Nacht in Sanremo. Blick hinüber zum Capo-Nero
    Es ist Nacht in Sanremo. Blick hinüber zum Capo-Nero


    Mit dem Motorrad in die Stadt


    Am nächsten Morgen unternahmen wir eine Tour mit dem Motorrad nach Sanremo. Nun waren wir schon einige Male in Sanremo, aber die Stadt selber hatten wir uns noch nie angesehen. Wir hatten Glück, denn an diesem Tag fand der Wochenmarkt dort statt.


    An der Piazza Colombo in Sanremo
    An der Piazza Colombo in Sanremo parkten wir unser Motorrad


    Geht man als Besucher durch Sanremo so entdeckt man viele Relikte aus der bewegten Vergangenheit. Im Mittelalter mussten sich die Einwohner häufig gegen die Sarazenen verteidigen. Daher sind die Häuser übereinander gebaut. So konnten sich die Bewohner in den engen Gassen besser gegen die Angreifer verteidigen.


    Die Kirche - Chiesa di Santa Maria degli Angeli - Sanremo
    Die Kirche – Chiesa di Santa Maria degli Angeli – Sanremo


    Die “Belle-Epoche“”


    Bedingt durch die Lage und sein angenehmes Klima wurde Sanremo während der “Belle-Epoche” zu einem bei dem Adel und den „Reichen“ beliebten Badeort. In dieser Zeit entstanden viele der klassischen und prachtvollen Villen sowie teuren Hotels die man vor Ort bewundern kann.


    Rosa Brunnen in Sanremo
    Rosa Brunnen in Sanremo


    Die Rivera-dei-Fiora


    Der kleine verschlafene Ort wurde in dieser Zeit aus einem Art “Dornröschen Schlaf”erweckt. Sanremo hat noch einiges mehr zu bieten. Der Begriff „Blumenstadt“ wird gerne als “Riviera-dei-Fiori” also Blumen Rivera bezeichnet.


    sanremo
    Blumen


    In ca 200 Betrieben werden hier vor allen Dingen Nelken und Rosen gezüchtet. Der Vertrieb erstreckt sich, dank moderner Transportmittel über fast ganz Europa


    Blumen in Sanremo
    Blumen


    Der Yachthafen und der Hafen


    Nachdem wir nun einen Ausflug über den belebten Markt gemacht hatten, sahen wir uns nun in Ruhe noch die Stadt an. Jedoch, bevor wir nun uns auf den Rückweg zum Stellplatz machen wollten, war es fast ein Muss uns den berühmten Yachthafen von Sanremo anzusehen.


    Im Yachthafen von Sanmarino
    Im Yachthafen


    Am Eigang zum Hafen befindet sich ein Pförtnerhaus. Der Pförtner lässt keine Fahrzeuge in den Hafenbereich, die keine Legitimation dazu haben. Uns ließ er allerdings mit dem Motorrad passieren.


    Im Hafen von Sanremo / Italien. Roger -Virago
    Unsere Motorradtour zur Innenstadt. Der Hafen

    Hilde im Hafen von Sanremo
    Hilde im Hafen


    Wir blieben insgesamt drei Tage in Sanremo, werden aber nicht das letzte Mal dort hingefahren sein. Denn es gibt dort noch so viel dort zu entdecken. Wir werden sehen.



    Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
    Folgen Sie uns auf den sozialen Medien !!!

    Instagramkonto Facebook Konto

    Herzlich Willkommenen auf unserer Webseite. Bitte beachte. Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.