Aachen und Heimbach/Rur


  • Wohnmobil Reiseblog. Touren 2019

  • 2019. Schlössertour an die Loire

  • Motorradtouren

  • Fahrrad-Touren


  • Intro Wohnmobilstellplatz Aachen



    Ankunft auf dem Wohnmolstellplatz in Aachen


    Am frühen Nachmittag starteten wir unsere erste Tour in diesem Jahr. Endlich ging es los. Lange hatten wir uns auf diesen Moment vorbereitet, geplant, den Anhängern umgebaut, nötige Reparaturen am Mobil ausgeführt und dann am Ende überlegt, wo es eigentlich hingehen sollte. Doch dieses Mal sollte es kein festes Zeitfenster und kein festes Ziel geben. Wir planten nur eine grobe Richtung und einen etwaigen Termin für die Rückreise.


    Aachen, Wohnmobilstellplatz

    Wohnmobilstellplatz Bad Aachen

    Mehr zu: Wohnmobilstellplatz-Bad-Aachen



    Wohnmobilstellplatz Aachen
    Wohnmobilstellplatz Aachen


    Wir haben es geschafft. Endlich sind wir Beide in Rente


    Hilde war bei der Sparkasse beschäftigt und befand sich schon seit einigen Jahren im Ruhestand, wogegen ich, Roger, erst seit 01. Juli 2019 meinen ersten Tag in Freiheit, sprich Rente, verbringen darf. Nicht, dass mir meine Arbeit als Illustrator, Redakteur und Trouble-Shooter des Vertriebs bzw. der Marketingabteilung keinen Spaß gemacht hätte, aber es wird Zeit etwas Neues anzufangen. Die letzten 40 Jahre habe ich mich beruflich und auch privat nur mit Oldtimern beschäftigt. Das war nicht nur einfach eine Arbeit sondern eine Passion. Nun wird es Zeit sich die Welt anzusehen und ein durchgeplantes Leben zu verlassen.


    Aachen, Wohnmobilstellplatz
    Ein Platz auf dem Wohnmobilstellplatz in Aachen


    Seit über 10 Jahren sind wir nun schon mit unserem Wohnmobil unterwegs und hatten hier viel Zeit Erfahrungen zu sammeln. Allerdings immer im Rahmen eines Urlaubs. Also nie länger als drei bis vier Wochen.


    Aachen Altstadt-Karlsbrunnen
    Aachen Altstadt-Karlsbrunnen


    Die neue Freiheit



    Aber nun ist es anders. Wir müssen nicht mehr nach Hause fahren, weil die Arbeit ruft, sondern wir können nach Hause fahren, wenn wir das möchten.
    Unser erstes Ziel war der Wohnmobilstellplatz in Aachen. Diese Stadt birgt viele Erinnerungen, da ich nicht weit von Aachen aufgewachsen bin (habe dort von 1980 bis 1985 gewohnt) und den größten Teil meiner Jugend verbracht hatte. Dort befand sich über viele Jahre auch meine Arbeitsstätte. Auch meine Kinder und viele meiner Freunde leben in Aachen und der näheren Umgebung.


    Aachen, die Kaiserstadt


    Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. War sie ja einmal eine bedeutende Kaiserstadt gewesen. Deswegen sollte sich der Besucher dort auch die Kaiserpfalz ansehen. Hier residierte Z.B. auch Kaiser Karl der Große. Ein Besuch des Aachener Doms ist sehr zu empfehlen. Auch die Schatzkammer, die sich direkt am Dom befindet, sollte man sich auf jeden Fall ansehen.


    Aachen Rathaus
    Das Rathaus mit dem Platz. Rechts befindet sich ein historischer Brunnen. Dort oben auf der Treppe stand ich 1982, ausgerüstet mit einer Canon A1, bei der Verleihung des Karlspreises, in unmittelbarer Nähe (Presse) zu Helmut Schmitt und König Juan Carlos von Spanien.


    Der Wohnmobilstellplatz und die nähere Umgebung


    Der Wohnmobilstellplatz befindet sich in der Nähe einer Kleingartenkolonie. Es gibt einige Wanderwege, auf denen der Besucher auch mit dem Hund gut “Gassi” gehen kann. Die Innenstadt ist recht schnell und einfach zu Fuß zu erreichen. Aber auch mit dem Fahrrad ist man schnell, dank gut ausgebauter Radwege, in der Innenstadt.


    Da wir all diese Sehenswürdigkeiten schon mehrmals gesehen hatten, beschränkten wir unseren Besuch darauf, etwas in der Altstadt zu flanieren.


    Rogers Zeit in Aachen


    Ich, Roger, selber habe vier Jahre in der Stadt selber gewohnt und insgesamt 26 Jahre dort gearbeitet. Aachen hat sich nachdem ich 2004 von dort wegging stark verändert. Die alten Geschäfte und Studentenkneipen, welche ich noch aus meiner Jugend kannte, gibt es nicht mehr. Doch nach wie vor hat diese Stadt einen besonderen Charme und wird für mich immer ein besonderer Ort bleiben, den ich immer wieder gerne besuche.


    Aachen, Am Markt
    Aachen, Am Markt


    Die Zeiten ändern sich


    Ein angenehme Veränderung ist uns in Aachen sehr aufgefallen. Früher konnte man mit dem Auto überall in der Stadt herum fahren. Jetzt ist die komplette Innenstadt autofrei. Überall sind neue Radwege entstanden, was das Fahrradfahren in der Innenstadt sehr angenehm macht.


    Heimbach an der Rur in der Eifel


    Wohnmobilstellplatz Heimbach in der Eifel

    Wohnmobilhafen Heimbach am alten Bahnhof

    Mehr zu: “Wohnmobilhafen-Heimbach-am-alten-Bahnhof“



    Ein Problem. Die Impfpässe für die Hunde vergessen


    04.Juni 2019. Wir blieben nur einen Tag in Aachen, denn wir hatten uns vorgenommen, am Morgen die Autobahn nach Belgien zu benutzen und die Nacht irgendwo bei Malmedey zu verbringen. Unterwegs auf der Autobahn Richtung Lüttich fiel uns dann ein, dass wir die Impfpässe für die Hunde zu Hause vergessen hatten. Was tun? Mit dem Wohnmobil wieder nach Hause fahren kam eigentlich nicht in Frage.


    Die Rur
    Die Rur in Heimbach


    Also beschlossen wir die Autobahn zu verlassen und zum Wohnmobilstellplatz Roetgen in der Eifel, auf dem wir schon öfters waren, zu fahren. Aber das Glück war nicht auf unsere Seite. Der Platz war wegen Bauarbeiten geschlossen.


    Die Lösung. Mit dem Motorrad zurück nach Buchholz


    Also fuhren wir weiter Richtung Düren und versuchten es auf dem Parkplatz in Hürtgenwald am Soldatenfriedhof. Das ging dann auch nicht. Irgendwann, nach einigem Suchen, beschlossen wir nach Heimbach an die Rur zu fahren, wo wir dann auch sofort einen Stellplatz fanden. Ich kenne diesen Ort sehr gut, da ich in der Gegend aufgewachsen bin.


    Die Rur in Heimbach
    Die Rur in Heimbach


    Wir luden das Motorrad ab und ich fuhr von dort aus mit der Honda nach Buchholz in den Westerwald und holte die fehlenden Papiere. Das waren fast 300 km hin und zurück. So ging ein aufregender Tag zu Ende. Gegen Abend schauten wir uns den Ort an und beschlossen irgendwann einmal Heimbach noch einmal zu besuchen.


    Rogers Kindheitserinnerungen


    Der Ort in dem ich geboren wurde und wo ich meine Kindheit und Jugend verbrachte, befindet sich nicht weit weg von Heimbach. Dieser Ort heißt Steckenborn in der Gemeinde Simmerath. Aus meinem Kinderzimmer sah ich direkt auf den Rursee bis hinüber nach Schwammenaul, dort wo sich der Staudamm des Sees befindet. Unterhalb des Staudamms befindet sich der Ort Heimbach.


    Ich erinnere mich, dass wir, das heißt mein Vater, meine Schwester und unsere Hauswirtschafterin eine Wanderung dorthin unternommen hatten. Wir starteten in Steckenborn und gingen zu Fuß acht Kilometer hinunter zum Stausee. Dort bestiegen wir ein Schiff, dass uns dann bis nach Schwammenaul brachte. Von dort ging es zu Fuß durch den Wald nach Heimbach. Für die Rückfahrt nahmen wir das Schiff und ab Woffelsbach den Bus nach Steckenborn.



    Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
    Folgen Sie uns auf den sozialen Medien !!!

    Instagramkonto Facebook Konto

    Herzlich Willkommenen auf unserer Webseite. Bitte beachte. Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.