Die letzten Tage in El Ejido


  • Wohnmobil Reiseblog. Touren 2019

  • Überwintern in Spanien 2019/20.

  • Motorradtouren


  • El Galeon 2




    Die letzten Tage in Almeria brachen an


    30. Januar 2020. Langsam ging unsere Zeit im Hafen von El Ejido zu Ende und und es war an der Zeit Abschied von diesem wundervollen Ort zu nehmen. Wir beschlossen, da wir im März wieder zu Hause im Westerwald sein sollten, uns langsam von diesem wunderschönen Ort zu verabschieden.


    Eine Motorradtour nach Balerma


    Balerma Campingplatz
    Campingplatz Mar Azul

    Aber bevor wir diesen Ort verlassen, wollten wir uns auf jeden Fall noch den Campingplatz in Balerma ansehen. Wir hatten schon viel von dem Campingplatz in Balerma gehört und viele Wohnmobilisten die wir trafen, schwärmten von diesem Platz. Daher beschloss ich, mir diesen Platz einmal genauer anzusehen. Da ich sowieso vor hatte, bevor wir die Gegend verlassen würden, noch einemmal eine Motorradtour der Küste entlang zu unternehmen, beschloss ich das mit einem Besuch des Campingplatzes Camping Mar Azul in Balerma zu verbinden.


    Balerma
    Campingplatz Balerma


    Der erste Eindruck


    Der Platz Ansicht ist ist sehr schön. Bis zum Strand sind es nur wenige Meter. Vor dem Eingang zum Campingplatz befindet sich zusätzlich noch ein separater Wohnmobilstellplatz, der aber, als ich da war, kaum frequentiert wurde. Ebenfalls vor dem Campingplatz werden verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung angeboten. Hierzu gehört ein Platz um das Kugelspiel „Boule“ zu betreiben und ein Spielplatz für die Kinder. Rundherum macht der Campingplatz einen sehr guten und positiven Eindruck.


    Campingplatz Balerma
    Der Campingplatz in Balerma


    Die Lage des Campingplatzes


    Wäre da nicht die unvorteilhafte Lage. Der Platz befindet sich komplett in einem Agrargebiet, das auch spöttisch als “Costa Plastica” bezeichnet wird. Umgeben von riesigen Plastikfolien bedeckten Gewächshäusern, die mehr an Zelte erinnern als an Gewächshäuser, zerstört es den kompletten positiven Eindruck, den man als Besucher von diesem Campingplatz zuerst einmal hat. Zudem ich hier einen leicht fauligen Geruch wahrnahm, der wohl von den Gewächshäusern kam.
    Da standen wir im Hafen von El Ejido wesentlich besser.


    Campingplatz Balerma
    Der Campingplatz in Balerma


    Unser letzter Tag im Hafen von El Ejido.


    04. Februar 2020. Das Wohnmobil war gepackt. Der letzte Abend im Hafen von El Ejido brach an. Doch es gab vor unserer Abreise noch ein wirklich sehenswertes Ereignis.


    El Galeon


    El Galeon
    El Galeon auf dem Weg zum Hafen von El Ejido

    El Galeon
    El Galeon auf dem Weg in den Hafen von El Ejido

    El Galeon
    El Galeon. Der Nachbau einer spanischen Galeone

    El Galeon / 5
    El Galeon bei Sonnenuntergang im Hafen von El Ejido

    El Galeon / Schiffstyp Galeone
    El Galeone im Hafen von El Ejido. Aus dem Wohnmobil hatten wir eine direkte Aussicht auf das vor Anker liegende Schiff

    El Galeon / Schiffstyp Galeone vor der Hafenmeisterei in El Ejido
    El Galeon / Schiffstyp Galeone vor der Hafenmeisterei in El Ejido

    El Galeon / 6
    El Galeon. Die „Gangway“ der Galone

    El Galeon
    El Galeon. Was für eine wunderbare Ansicht.


    Einige Informationen über diese Galeone


    Bei diesem Segelschiff handelt es sich um ein Nachbau einer spanischen Galeone aus dem 16. Jahrhundert. Es wurde 2018 auf dem SeeStadtFest in Bremerhaven ausgestellt und konnte dort vom Publikum besichtigt werden. Diese Art der Schiffe galten damals als besonders effektive und schnelle, hochseefeste Kriegsschiffe. Beim Nachbau hielt sich die Werft exakt an die Vorgaben aus dem 16. Jahrhundert, was Aussehen, Maße, Bewaffnung usw. betraf.


    Originaler Nachbau einer Galeone
    Eigentümer: Fundación Nao Victoria
    Heimathafen: Sevilla
    Flagge: Spanien
    Länge über alles: 51,00 m
    Breite: 10,12 m
    Tiefgang: 3,40 m
    Segelba: 590 m²
    Besatzung: 12


    Abschied von El Ejido.


    05. Februar 2020. An diesem Morgen standen wir zeitig auf, da wir diesen, uns lieb gewonnen Stellplatz verlassen mussten. Es wurde Zeit Abschied zu nehmen und in Richtung Deutschland aufzubrechen.

    Es hieß nun, Abschied von unserem Stellplatz in El Ejido und Abschied von sehr netten Menschen zu nehmen, die wir dort kennengelernt hatten.

    Wir hatten uns vorgenommen es langsam angehen zu lassen. Unser Ziel sollte es sein, Ende Februar, Anfang März wieder zu Hause zu sein.


    Wohnmobilstellplatz El Ejido
    Wohnmobilstellplatz Marina Almerimar am Hafen Kontrollturm in El Ejido



    Am Abend vorher hatten wir Motorrad und Fahrräder auf dem Anhänger verzurrt und das Wohnmobil reisefertig hergerichtet. Allerdings hatte das Salzwasser in der Luft einigen Schaden an der Anhängerkupplung verursacht. Das Schloss zum Abschließen der Kupplung war verrostet und ließ sich mit dem Schlüssel nicht mehr aufschließen, sodass wir umständlich die komplette Schließeinheit abbauen mussten. Aber nach einer halben Stunde waren wir startklar.



    Wir nahmen Abschied von den Menschen, mit denen wir hier im Hafen einen freundlichen Kontakt hatten.


    Aufwiedersehen liebe Freunde. Vielleicht sieht man sich mal wieder.



    Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Webseite. Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
    Folgen Sie uns auf den sozialen Medien !!!

    Instagramkonto Facebook Konto

    Herzlich Willkommenen auf unserer Webseite. Bitte beachte. Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.